Großbaustelle Außenkletterwand

Zurück Sektion

ein kurzer Lagebericht

Den Klettersport in einer Außenanlage ausüben zu können ist immer etwas ganz Besonderes: den lauen Sommerabend nutzen, die Vögel in den Bäumen zwitschern hören und den Sonnenuntergang in luftiger Höhe erleben. Und danach ein kühles Getränk im Biergarten mit Blick auf die Kletterwand…

 

 

 

Westseite der neuen Außenkletteranlage

So zu erleben ab Ende Juni 2020 bei uns im Kletterzentrum - die neue Außenanlage wird, Stand heute, pünktlich zur großen Jubiläumsfeier standesgemäß eröffnet. Und dann haben alle, die in unserer Sektion dem Klettersport bereits nachgehen (und diejenigen, die durch die neue attraktive Anlage noch dazukommen) wirklich ein besonderes Schmuckstück zu bestaunen und auszutesten. In drei separate Bereiche (West, Süd, Ost) unterteilt, bietet sie die über 17 Meter hohe und 18 Meter breite Südwand, die ebenerdig beginnende niedrigere Westwand und die Ostwand für das Speedklettern.

Südwand der neuen Außenkletteranlage

Mit der nachträglich in das Bauprojekt einbezogenen Speedwand ist der Komplex übrigens theoretisch „olympiafest“ - und jedenfalls als möglicher Trainingsstützpunkt geeignet und gerüstet für offizielle Wettbewerbe und Rekordversuche. Hier weisen Paul Goertz und der technische Leiter der Kletterhalle, Stephan Gumbart, auf die extrem hohen Anforderungen an die Bauausführung hin, was genaue Länge und Neigung der Wand sowie die Höhe der Wand angeht.

Der mächtige neue Dachüberstand über der Südwand mit den aufwändigen Holzsparren.

Bauliche Herausforderung war auch der von 3,50 Meter auf über 6 Meter vergrößerte Dachüberstand über der neuen Südwand. Technische Besonderheit sind hier die durchgehenden Holzelemente, die in Fortsetzung der Innenkonstruktion das verlängerte Dach tragen. Nicht nur für die notwendige Dachabdichtung hätten sich die Beteiligten besseres Wetter gewünscht, erklärt Paul Goertz, ehrenamtlicher Baubegleiter in Vertretung des Vorstands und bereits beim Bau der Kletterhalle vor rund 11 Jahren in der Projektleitung tätig. Aber es sei schließlich eine Winterbaustelle (der Bauaushub erfolgte im September 2019), und man könne mit der Einhaltung der Bauzeit sehr zufrieden sein.

Die finale Wand wird wie im Innenbereich auf eine Holzkonstruktion gezogen.

Der wichtigste Teil indes fehlt noch: die Wände werden bald in der bewährten Holzausführung aufgebaut und mit - im Gegensatz zum Innenbereich - mit wetterfest beschichteten Platten versehen. Den baulichen Abschluss bildet dann der großzügige Zuschauerbereich vor der Südwand. Ob im Biergarten Ende Juni bereits wieder frische Grashalme stehen ist noch fraglich. Aber der Sturm auf die neuen und spektakulären Außenwände kann zur Jubiläumsfeier beginnen. Wir freuen uns darauf!

Text und Fotos Mark Rohde

Nachtrag: Ob und wie stark die Corona Pandemie unsere Pläne beeinträchtigen wird können wir immoment noch nicht absehen.

Zurück

Wegen der rasanten Entwicklung des Corona-Virus, werden wir leider nicht umhinkommen den FrankensteinLauf am 25.04.2020 abzusagen. Um die Ausbreitung...

Ab Samstag, den 27.06.2020 kann an der Außenanlage geklettert werden.
Insgesamt 60 neue Routen mit bis zu 17,5 m Höhe und über 800 qm warten auf euch...

Unser Kursprogramm für den  Winter 2020/2021 und Frühjahr 2021 ist zur Zeit im Aufbau. Neu eingehende Kursangebote unserer Übungsleiter stellen wir...

Nachdem die Beiratsstelle des Pressereferent*in über längere Zeit unbesetzt war, freuen wir uns sehr, dass wir euch nun gleich zwei Personen...

Die Sektionsmitteilungen 2/2020 sind dieses Jahr leider ausgefallen.

Aufgrund der Coronakrise und des damit verbundenen Lock-downs konnten wir zum...

Die aktuelle Entwicklung in der Corona Krise ist hochdynamisch und hat auch auf das Vereinsleben massive Auswirkungen. Langfristige Entscheidungen...

Ab Mi. den 13.Mai ist das Kletterzentrum wieder geöffnet. 
Dies geschieht nur unter strengen Auflagen, die ihr unbedingt einhalten müsst.

Alle Infos...

Während viele von uns im home office sitzen, läuft es auf dem Bau fast normal weiter. Es gibt weniger Zaungäste als erhofft, darum zeigen wir Euch...

Vor 150 Jahren, am 27. April 1870 haben zehn bergbegeisterte und naturverbundene Darmstädter Bürger die Sektion Darmstadt als 12. Alpenvereinssektion...

Wenn Du zwischen 17 und 27 Jahre jung, gerne mit Kindern und Jugendlichen zusammen bist und Dich im Gebirge und im Klettergarten auskennst, dann...

Mit Disziplin und Spaß auf der Suche nach dem Weg und dem eigenen Standort

Am 8. März fand die diesjährige Orientierungswanderung im wunderschönen...

Alle Mitglieder der Sektion Darmstadt-Starkenburg erhalten in der Zeit vom 18.05. - 31.05.2020 einen Rabatt von 15% auf die gesamte Kollektion.
Der...