April 2019

Vom Parkplatz auf dem Heiligenberg ging es dann im langsamen Trott in Richtung Bismarckturm, der wegen jedoch ausgelassen wurde, zum Turner-Brunnen.
Nach der Zwischenrast an einer Quelle ging's zielstrebig zur Höhe " Weißer Stein " mit individueller Einkehr und anschließendem gemotze, weil mal wieder Einige den Zeitrahmen der Pause sprengten!
Letztendlich sind Alle wohlbehalten nach dem Besuch des Michaeliklosters und der Thingstätte in der Waldschänke zur Endeinkehr eingetrudelt.

Hier noch die Zip-Datei mit allen Bildern zum Download

März 2019

Sonntagswanderung am 1.3.2019

Vom Bahnhof in Bensheim ging es durch die Altstadt und dann bergauf zu unserem ersten Ziel dem Hemsberg mit einem Turm des Odenwaldclubs, der sonntags bewirtschaftet ist.

Beim Abstieg  nach Zell hatten wir schöne Ausblicke zum Melibocus und Auerbacher Schloss. Durch einen Hohlweg ging es hinauf zum Blauen Türmchen, wo wir unsere Mittagsrast - bei auffrischendem Wind - einlegten.

Weiter ging es auf gleicher Höhe, an einem alten Grenzstein vorbei, zum Schönberg Kreuz und dann hinab nach Schönberg. Den alten Schlossweg bergauf auf einen Weg oberhalb des Fürstenlagers, dann an der Ludwigslinde vorbei - mit Blick zur Starkenburg und dem Hemsberg - an den Wingerten entlang und zum Kirchberghäuschen.

Nach dem wir hier den Blick in die Rheinebene und bis in die Pfalz zum Donnersberg genossen haben ging es wieder nach Bensheim zurück zur Einkehr ins Stadtcafé.

Februar 2019

Wanderung der Gruppe 50+ am 3.2.2019

Wir trafen uns beim Gasthaus Ludwigshöhe in Lindenfels. Es lag Schnee und die Fußgängerwege waren teilweise glatt.

Auf der Burg Lindenfels hatten wir trotz trüben Wetters bereits einen Blick auf eins unserer Ziele, den Krehberg mit seinen Sendemasten.

Von Lindenfels ging es bergab nach Ellenbach, dann nach Westen durch den Wald zum Krehberg. Großenteils liefen wir auf dem Nibelungensteig. In der Hütte Mathildenruhe nahe dem Krehberg machten wir Mittagsrast, wonach es über Schannenbach nach Knoden ging.

Über Seidenbuch ging es bergab nach Schlierbach. Der folgende Aufstieg nach Lindenfels hat uns noch mal Hunger auf den Kuchen im Gasthof Ludwigshöhe in Lindenfels gemacht.



Januar 2019

 

Die Wanderung startete am  Parkplatz „Am Scheppel“. Das Wetter war regnerisch, mit wenig Aussicht

auf Änderung. Die Route führte durchs Brombachtal nach Weschnitz, weiter über die

Waldburgiskapelle, den Niebelungensteig nach Hammelbach, das Brandschneiderkreuz und durch Steinbach

zurück zum Parkplatz.

 

Bei der Zwischenrast gab es Glühwein, wie es für die Glühweinwanderung auf der 1. Sonntagswanderung

im neuen Jahr schon Tratition ist.

 

Die Schlussrast fand wieder im Cafe Mocca statt.

 

Hier findet ihr die Restbilder und die Tour als Track für das GPS-Gerät.