Vorträge

Die Vorträge finden in den Seminarräumen des Alpin- und Kletterzentrum statt. Der Einlaß erfolgt ab 19:00 Uhr. Die Vorträge beginnen 19:30 Uhr (wenn nicht anders angegeben).

Der Eintritt zu den Vorträgen im Alpin- und Kletterzentrum ist frei! (wenn nicht im Text anders angegeben). Es gibt keinen Kartenvorverkauf und keine Sitzplatzreservierung. Es werden nur so viele Besucher eingelassen, wie Stühle vorhanden sind!

Kontakt: Heiko Bogun

25.07.17

Faszientraining - Chancen und Grenzen einer modernen Trainingsform

von Alexandra Albert, am Mittwoch, dem 04.10.2017

Beginn 19:30 Uhr, Eintritt frei 


Warum sind Faszien "in"? Was macht und kann das Bindegewebe? Warum "sammelt" sich hier Spannung und Stress, wie kann ich das Gewebe entspannen und dadurch die Muskulatur lösen und in Bewegung bringen? Der Vortrag liefert einen Einblick in eine nützliche und vielversprechende Trainingsform.


25.07.17

Wichtige Organfunktionen einfach und verständlich

von Klaus-Georg Dechert, am Donnerstag, dem 26.10.2017

Beginn 19:30 Uhr, Eintritt frei 


Jeder weiß besser über die Funktion seines Autos Bescheid als über seinen Körper. Der Vortrag vermittelt in einfach verständlichen Bildern die biologische Funktion der wichtigsten Organe des menschlichen Organismus.


25.07.17

Bewegung im Kopf - Wie wir unsere Gehirnleistung durch Sport, Life Kinetik und Koordinationstraining beeinflussen können

von  Alexandra Albert, am Mittwoch, dem 08.11.2017


Beginn 19:30 Uhr, Eintritt frei 


Bewegung aktiviert unser Gehirn und das Gehirn mobilisiert wiederum den Körper, egal in welchem Alter wird sind, sowohl in der Entwicklung im Kindesalter als auch in der Gesunderhaltung von Senioren. Doch was genau passiert beim Sporttreiben und bei der Ausübung komplexer Bewegungsabläufe im Kopf und was kann ich tun, um eine Gehirnentfaltung durch Bewegung nachhaltig zu fördern? Der Vortrag schafft einen Überblick über den Stand der Forschung und  Trainingslehre und gibt Einblick in moderne Trainingsformen der Koordination.


25.07.17

Bodensee-Meran: Eine kleine Weltenreise

von Andreas Kögel, am Mittwoch, dem 15.11.2017

Beginn 19:30 Uhr, Eintritt frei 

 

Schon als 16jähriger ging Andreas Kögel alleine auf Radtour, ohne Festlegung von vorgeplanten Reisezielen. Inzwischen, im fortgeschrittenerem  Alter, ist das noch fast genauso. Nur eines hatte er bei seiner kleinen Weltenreise durch fünf Länder (Deutschland, Österreich, Schweiz, Liechtenstein und Italien) fest eingeplant: vom Bodensee nach Meran zu wandern und auch dort anzukommen. Das bedeutete für ihn nahezu unbegrenzte Frei­heit - weder festgelegte Routen noch bestimmte Hütten wegen der Unterkunft erreichen zu müssen.  Dafür hatte er immer einen Biwak- und Schlafsack, sowie ein wenig Proviant dabei. Er startete im Frühling am Bodensee  und erreichte Meran zur Traubenernte im September. 

 

 

weiter lesen
25.07.17

Erdbeben im Odenwald? Eine Reise durch 500 Millionen Jahre Erdplattenbewegungen, Wüsten, Meere und Vulkanausbrüche…

von Dipl.-Geol. Dr. Jutta Weber vom Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald , am Freitag, dem 17.11.2017

Beginn 19:30 Uhr, Eintritt frei 
 

 

Die Erdbeben der vergangenen beiden Jahre haben uns in Erinnerung gerufen, dass unser Planet ständig in Bewegung ist. Wie kommt es zu diesen Erschütterungen – welche Phänomene stehen dahinter? 

Dazu begeben wir uns auf eine spannende Reise in die erdgeschichtliche Vergangenheit unserer Region. Unsere abwechslungsreiche Odenwald-Landschaft mit dem benachbarten Rheintal, das eine große geologische Grabenstruktur darstellt, hat sich im Verlauf vieler Millionen Jahre  immer wieder gewandelt.  Unsere Zeitreise führt uns zu Hochgebirgen, Vulkanen, durch Wüsten und Meere:  erfahren Sie, wie die Erdplattenbewegungen unsere Erdoberfläche immer wieder neu gestalten und warum auch in unserer Region der Boden zu unseren Füßen regelmäßig in Bewegung gerät.


25.07.17

Sauer macht nicht lustig!

von Klaus-Georg Dechert, am Donnerstag, dem 23.11.2017

Beginn 19:30 Uhr, Eintritt frei 

 

Das Gleichgewicht von Säuren und Basen ist die Grundlage jeglichen biologischen Lebens. Das ist für jeden Gärtner und Landwirt selbstverständlich, warum nicht auch für unseren Körper. In der klassischen Medizin kommt der Säure-Basen-Haushalt nur in extremen lebensbedrohlichen Situation zur Beachtung. In der Naturheilkunde stochern viele Therapeuten blind im trüben Wasser ohne genau zu wissen was sie machen. 

Der Vortrag informiert über exakte Messmethoden, Ursachen und Therapiemöglichkeiten der Säure-Basen-Situation im menschlichen Körper.


25.07.17

Mitgliedervorträge - Durch Sikkim zum Kangchendzönga und Mont Blanc - über die Cosmique-Route

von Detlef Claus und Heiko Bogun, am Mittwoch, dem 13.12.2017

Beginn 19:30 Uhr, Eintritt frei 


Durch Sikkim zum Kangchendzönga

Ziel der Trekkingtour von Detlef Claus und seinen 7 Mitstreitern war das Basislager des Kangchendzönga an der indisch-nepalesischen Grenze. Mit Hilfe ihres Guides Sonam Dorjee, einheimischen Helfern sowie mehrerer Tragetiere wanderten sie vom indischen Yuksom durch die grandiose Natur Nord- und Westsikkims zum dritthöchsten Berg (8586m) der Erde. Da sich nur wenige Wanderer in diesen schwach besiedelten Teil des Himalayas verirren, waren sie beim Übernachten auf ihre Zelte angewiesen und lernten die Gastfreundschaft der einheimischen Bevölkerung schätzen.
Bei seinem Vortrag wird auch sein Führer Sonam Dorjee aus Sikkim, mit dem ihn seither eine tiefe Freundschaft verbindet, anwesend sein.

 

Mont Blanc - über die Cosmique-Route“

Der Mont Blanc, der höchste Berg der Alpen ist das Sehnsuchtsziel vieler Bergsteiger.  Zusammen mit seinem Freund Thomas wollte sich auch Heiko Bogun diesen Traum erfüllen. Um dem Massenansturm auf dem Normalweg zu entgehen, hatten sie seine Besteigung über die anspruchsvollere Cosmique-Route geplant. Doch bevor sie sich auf die einsame und beeindruckende Tour begeben konnten, mussten sie sich noch am Grand Combin, dem westlichsten 4000er des Wallis akklimatisieren.

Zu den Vorträgen wird Ondrej Kramar, Mitglied unserer Sektion, Zeichnungen von Bergen des Himalayas ausstellen.


25.07.17

Chile - Im Land der donnernden Winde – Outdoor-Abenteuer am Ende der Welt

von Folkert Lenz, am Mittwoch, dem 17.01.2018

Beginn 19:30 Uhr, Eintritt frei 

 

Sturmgepeitschte Granitgipfel, zerklüftete Gletscherfelder, azurblaue Bergseen und staubige Pampa-Einöde: Patagonien ist ein Sehnsuchtsort für Naturliebhaber. Vor allem das Inlandeis im Süden Chiles präsentiert sich als wahrer Abenteuer-Spielplatz für Outdoor-Enthusiasten. Nur mit Ski, Zelt und Lastschlitten gelangt man in den zivilisationsfernen Landstrich. Folkert Lenz berichtet unter anderem über die „Transpatagonica“-Expedition: der Versuch, eine neue Route von den Anden zum Pazifik zu finden. Eine weitere pionierhafte Ski-Expedition führt zum Volcan Lautaro – einem 3600 Meter hohen Gipfel, mitten auf den Mega-Gletschern des Südlichen Patagonischen Inlandeises. 

 

 

weiter lesen
25.07.17

Du bist was Du ist!

von Klaus-Georg Dechert, am Donnerstag, dem 25.01.2018

Beginn 19:30 Uhr, Eintritt frei 

 

Schlaue Werbesprüche sowie alte und neue Ernährungsmythen in neuem Licht.
Eine Vielzahl von Ernährungsgurus stellen oft komplett konträre Richtlinien auf. Ist eine vegane, vegetarische Ernährung sinnvoll oder gar schädlich?
Sie erfahren die Essenz, was eine gesunde Ernährung für jeden einzelnen Menschen individuell ausmacht.


25.07.17

Mongolei - von Mensch zu Mensch

von Frank Riedinger, am Mittwoch, dem 21.02.2018

Beginn 19:30 Uhr, Eintritt frei 

 

Diese Multimediashow vom ausgewiesenen Mongoleiexperten Frank Riedinger basiert auf Erlebnissen und Begegnungen während seiner unzähligen Reisen in das zentralasiatische Land. Der Vortrag führt durch die gesamte Mongolei, mit der Wüste Gobi an die sibirische Grenze und bis in den äußersten Westen.

 

 

 

weiter lesen
25.07.17

Sinn oder Unsinn von Nahrungsergänzung!

von Klaus-Georg Dechert, am Donnerstag, dem 22.02.2018

Beginn 19:30 Uhr, Eintritt frei 

 

Sehr oft wird behauptet, unsere Lebensmittel haben deutlich weniger Inhaltsstoffe als früher. Genauso oft gibt es Meldungen, dass in unserer Nahrung alles vorhanden ist und wir keine Ergänzung brauchen. Was ist nun richtig? Können wirklich Defizite entstehen und wie gehe ich damit um?
Können Vitamine und Spurenelemente vor chronischen Krankheiten schützen oder diese heilen?


25.07.17

Südtirol - Unter und über den Wolken

von Steffen Hoppe, am Mittwoch, dem 14.03.2018

Beginn 19:30 Uhr, Eintritt frei 

 

In seiner neuen Fotoreportage erkundet der Fotojournalist Steffen Hoppe faszinierende Wege auf der Tiroler Alpensüdseite: Von den Drei Zinnen im Osten,  bis zur höchsten Spitz` im Land weit im Westen: dem Ortler.

Einst wurden sie die „Bleichen Berge“ genannt. Wer jedoch einmal einen Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang in den Dolomiten erlebte, wird das Farbenspiel nichtmehr vergessen. Heute führen Friedenswege auf ehemaligen Kriegssteigen durch senkrechte Wände. Ausgesetzte Kletterrouten und Klettersteige in den Sextener Dolomiten und im Rosengarten, scheinen direkt in den Himmel zu leiten. Im Winter legen wir die Schneeschuhe an und ziehen unsere einsamen Spuren durch die märchenhaften Landschaften der Fanes-Hochfläche.


weiter lesen
25.07.17

Eine neue Sichtweise der Mikrobiologie

von Klaus-Georg Dechert, am Donnerstag, dem 22.03.2018

Beginn 19:30 Uhr, Eintritt frei 

 

Immer neue Resistenzen der Bakterien gegen Antibiotika bringen unser Medizinisches System an seine Grenzen. Sind Impfungen, Antibiotika, Antimykotika und Virustatika Segen oder Fluch für uns? Oder eröffnet sich aus einem globalen Wandel vom „Gegeneinander“ zum „Miteinander“ von „Krieg“ zu „Kooperation“ ganz neue Perspektiven im 21. Jahrhundert und evtl. eine ganz neue Weltsicht für uns.