Tageswanderungen 2017

 

An folgenden Sonntagen werden Wanderungen von ca. 20-25 km angeboten:

08.01.2017 Eine Etappe auf dem Main-Stromberg-Weg (Astrid)

Zusatztermin mit Übernachtung im Heubachhaus und einer etwas anderen Wanderung: Samstag, 28.01.-29.01.2017 (Remo)

12.02.2017 Große Wegscheidrunde durch das Jagdgebiet der Nibelungen (Jörg und Jutta)

12.03.2017 St. Jost Pilgerweg um das Fischbachtal (Beatrix und Katharina)

23.04.2017 Frühlingsrunde in den Rheingauhängen (Till)

14.05.2017 Rund um die "Weiße Rübe" (Stefan und Rolf)

11.06.2017 Feld-, Wald- und Weinrunde im Bachgau (Rita und Roland)

15.07.2017 (ist ausnahmsweise ein Samstag!)  Rund um Rodau (Christine)

13.08.2017 Aussichtsreich rund um Abtsteinach (Antje)

17.09.2017 Herbstwanderung (Ingrid und Karola)

22.10.2017 noch eine Herbstwanderung (Birgit)

26.11.2017 Jubiläumswanderung Heubach (Steffen) -optional mit Übernachtung vorher im Heubachhaus und Lager-/Ofenfeuergemütlichkeit-

10.12.2017 Weihnachtswanderung mit Glühweinabschluss in der Pfalz (Hermann)

 

 

 

Mehrtages- und Wochenendwanderungen 2017

 

Birgit bietet für Walk-On folgende Wanderung an:

Pfingsten 2017 unterwegs auf dem Nibelungensteig
03.-05.06.2017            nur noch RESTPLÄTZE

 

Wanderung auf dem Nibelungsteig von Erbach nach Miltenberg  über Hesselbach-Hesseneck (1. Übernachtung) und Amorbach (2. Übernachtung).

Hin- und Rückfahrt ist mit dem Zug von Darmstadt nach Erbach, bzw. von Miltenberg über Aschaffenburg nach Darmstadt zurück geplant. Die Daten folgen nach dem Fahrplanwechsel im Frühjahr 2017.

Hier die die Daten für Eure Zimmeranmeldung, die ihr bitte selbstständig tätigt.

Wir übernachten vom 03. -04.06.2017 in Hesseneck-Hesselbach. Dort sind 
im Landgasthof "Grüner Baum" 2 Doppelzimmer und in der Pension "Am 
Limespfad" 1 Doppelzimmer und 1 Einzelzimmer reserviert. 
Die Kontaktdaten für die Unterkünfte sind: 

Privatpension "Am Limespfad", Frau Helga Grimm, Tel. 06276/373. info@am-limespfad.

Landgasthof "Zum Grünen Baum", Familie Grünvogel, Römerstr. 1,
64754 Hesseneck - Hesselbach, Tel. 06276-280 Fax 06276-1273 
E-Mail : info(at)gruenerbaum-hesselbach.de, www.gruenerbaum-hesselbach.de/

Die Zimmer sind jeweils auf Birgit Mast reserviert unter dem Stichwort "Alpenverein Darmstadt, Walk-On".
Die zweite Übernachtung vom 04.06.-05.06.2017 findet im Schlafwagenhotel in Amorbach statt. Dort sind 12 Plätze reserviert, ebenfalls auf Birgit Mast mit dem Stichwort "Walk-On".

Die Kontaktdaten hierzu sind:

www.schlafwagen-hotel.de ,
Am Bahnhof 1, 63916 Amorbach, Simone Klein, Tel.Nr. 0160/97410261 
simone.klein(at)schlafwagen-hotel.de  .

Die Abteile sind ziemlich kuschelig. Es besteht die Möglichkeit, auch ein Abteil einzeln zu mieten, aber für eine Nacht geht es sicher auch zu zweit.


Anmeldung sind ab sofort bei Birgit unter bccmast(at)web.de bis spätestens 10.01.2017 möglich. Die Zimmer/Schlafplatzbuchung ist von Birgit vorreserviert, muss aber von jedem Teilnehmer bei der Pension/Hotel selbst noch gebucht werden unter dem Stichwort "Walk-On".

 

 

 

Beatrix hat für euch folgende Programm zusammengestellt:

Höhen- und Klammwanderung im Nördlichen
Hunsrück vom 01.-02.07.2017

 

01.07.2017:   8.30 Uhr Treffen zur gemeinsamen Abfahrt mit Fahrgemeinschaften am Hauptbahnhof Westseite

                   10.00 Uhr Abmarsch vom Wanderparkplatz bei Emmelshausen

An diesem Tag wandern wir ein Stück auf dem Saar-Hunsrück-Steig hinauf auf die Hunsrückhöhen mit weiten Blicken über Hunsrück und Eifel. Weiter geht´s über den Bergschluchtenpfad Brodenbach hinunter an die Mosel. Damit die Höhenmeter und Ausblicke nicht zu kurz kommen geht´s wieder hinauf mit einigen schönen Blicken auf die Moselschleifen sowie auf die tief unten am Ehrbach gelegene historische Mühle Vogelsang, welche zu einer Einkehr Gelegenheit bietet. Dann geht es durch das Ehrenburger Tal hinauf zur imposanten Ehrenburg, und weiter tief hinab durch die wildromantische Ehrbachklamm zurück zu den Autos.

(Wegstrecke ca. 23 km und 650 Hm)

Der Tag klingt mit einem gemütlichen Abendessen im "Hotel Schmausemühle" in Gondershausen aus, dort werden wir auch übernachten.

Die Übernachtung mit Frühstück kostet ca. €45,-- / €50,-- p.P.

Es sind 6 Zimmer reserviert, wovon 1 Zimmer auch mit 4 und 3 Zimmer auch mit 3 Personen zu belegen sind.

Die verbindliche Reservierung sollte bis zum 31.03.2017 erfolgt sein.

 

02.07.2017:      Die Schmausemühle ist schön gelegen mitten in der Traumschleife Baybachklamm, die wir am                          02.07. durchwandern.

(Wegstrecke ca. 11 km und 400 Hm) Je nach Lust und Laune kann die Strecke noch verlängert werden.

Zurück in der Schmausemühle können wir dann nach einer gemeinsamen Stärkung den Heimweg antreten.

Achtung: wegen einiger felsiger Abschnitte ist festes Schuhwerk für die Trittsicherheit Bedingung

Anmeldung bei Beatrix unter: beatrix.greilich@gmx.de

Die Zimmerbuchung müsst ihr unter dem Stichwort "Walk-On" bitte direkt beim Hotel : http://www.schmausemuehle.de/ vornehmen.

 

 

Rita und Roland planen für Walk-On eine

Alpine 3-Tages-Herbsttour in den Vogesen        30.09. – 03.10.2017  
-bereits ausgebucht-

 

An diesem langen Wochenende eine Mehrtagestour in den Vogesen geplant.

Das Chalet Refuge Le Troi Fours ist der Stützpunkt mit Übernachtung und HP (€35,-- p.P./T, also insg € 105,--) , von wo die Touren starten. 
web zum anschauen:  http://chaletrefuge3fours.ffcam.fr/

Als Gehzeiten sind ca. 8 Stunden für die Ganztagestouren geplant.

Die Tourenplanung von Roland und Rita sieht wie folgt aus:

1.Tag:  von unserer Hütte hoch zum Col de la Schlucht, Spitzenfels, Hirschsteine, Refuge de Schupferen, Seestättle, Lac Vert, Lac de Truites, Altenkräkopf, Kammweg zurück (Route de Crete GR5)

2.Tag:  von unserer Hütte zum Parkplatz Hoheneck, zur Scharte Wormspel, runter zum Lac de Schiessrothried, Lichtung Kerbholz, Ferme Auberge Kastelwasen, zu den Spitzköpfen, zur Scharte Wormspel und zum Parkplatz, jedoch weiter zum Col du Falimont und hinunter in das Kar Frankenthal ,zur Ferme Auberge Frankenthal (Besuch der Grotte Dagobert) – dann weiter über Le Gaschney und zur Ferme Auberge Schiessroth und zurück zum Hoheneck (Parkplatz)

3.Tag:  von unserer Hütte zum Col de la Schlucht und da ab zum Sentier des Roches und weiter zur Ferme Auberge Frankenthal, die Serpentinen hoch zum Joch beim Col di Falimont undwieder zu unserer Hütte zurück.

Die beste Wanderkarte hierzu ist die IGN-Karte Nr. 3618 OT (Carte de Randonnée 1: 25 000)  ca. 12 Euronen teuer

Es sind wirklich sehr schöne Touren und mit Alpenfeeling (gute Schuhe und gute Kondition, etc..) – Einkehrschwünge sind vorhanden.


Bitte die Anmeldungen an Roland unter mit einer Anzahlung von €28,00 die mit dem Übernachtungspreis verrechnet wird.
Konto für die Anzahlung: IBAN 
DE80 5086 3513 0005 0138 60, Roland Hill.

Für Fragen oder eine Anmeldung könnt ihr euch ab sofort an Rita und Roland unter roland.hill(at)congstar.de wenden.

Alpine Wanderungen 2017

 

Till hat für Walk-On folgende Tour als Fortsetzung

Alpenquerung Teil 2: Von Tirano (Veltlin) durch die Grosina-Alpen und den Schweizer Nationalpark bis nach Ardez im Unterengadin ca. 01.07.-08.07.2017

 

vorbereitet. Die Route verläuft von Tirano weiter nach Norden auf einsamen Pfaden und Steigen an.

Das ist eine Wochentour von Hütte zu Hütte mit teilweise weglosen Passagen, (bzw. Markierungen durch wegloses Gelände), mit Gipfeln am Wegesrand. Prächtige Kondition und guter Appetit sind Voraussetzung. Höhen: Ohne Gipfel bis 2800, was im Juli die Anwesenheit von Schneefeldern ermöglicht. (Pickel) 

Die Details sehen Stand Dezember 2016 wie folgt aus:

Tirano –ArdezPlanungsstand Dezember 2016

Samstag, 1.7.

Anreise nach Tirano,

Mit dem Zug oder mit dem Auto bis Ardez oder Landquart und von dort mit dem Zug. Unterkunft im Hotel Corona

 

Sonntag, 2.7.

Zustieg zum Rifugio Schiazzera

Etwas mehr als 1600 hm, 11 km, Butto 5½Stunden

Montag - Mittwoch

3 Etappen, durch die Grosina-Alpen, für die sich drei Alternativen anbieten.

Wie genau ist noch offen.

 

San Romerio (CH),
Malghera
Rif. Federico Dosdé

Malghera
Eita
Rif. Federico-Dosdé/Viola

 

Malghera

Malghera
Rif. Federico Dosdé

Donnerstag, 6.7.

Von den besagten Hütten über den Colle delle Mine oder den Pass da Val Mera nach Campacciolo(Livigno)

 

Freitag, 7.7

Mit dem Gratis-Ortsbus nach Livigno-City. Dort Lebensmittelkaufen und mit dem teuren Schweizerbus an die Staumauer (Punt da Gall). Von dort durch den Nationalpark zum Naturfreundehaus OvaSpin.(Selbstveresorger)

Relativ kurze Etappe ohne große Steigungen.

Samstag 8.7.

Früher Aufbruch von OvaSpin über Ivraina, Alp Laschadura, Fuorcla Stragliavita, (Piz Nuna? +450hm), Val Sampuoir, Punt Veidra nach Ardez. Rückreise mit dem Zug: Abfahrt 16:48

Ohne Piz Nuna:  260+740+80+170hm
17 km

Brutto 7½ Stunden

 

 

Die Bilder mit dem Tourenverlauf findet ihr am Ende dieser Seite.

Ab sofort kann man sich bei Till anmelden unter kroeker(at)freunde.tu-darmstadt.de tun.


Max. Teilnehmerzahl: ca. 8 Personen.

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit und sicheres Bewegen mit Tourenrucksack in alpinem Gelände sind zwingend erforderlich, sowie Kondition für 6-7 Std. Gehzeit und entsprechende HM 800-1000.




Bergsteigen mit und ohne Klettersteige in den Dolomiten an der Sella vom 03.09.-10.09.2017

 

Astrid plant eine

Woche in dem spektakulären Herz der Dolomiten am Sellamassiv.
Am Fuße der Sellatürme mit Quartier im wunderschönen Rifugio Salei
, das man unter www.rifugiosalei.it/deu/ anklicken kann, ist eine Standortwoche vorbereitet. So kann mit Tagesgepäck dieses einmalige Bergmassiv erobert werden. 
Für die Gäste bietet die Küche des Rifugios eine sensationelle Halbpension mit Wahlmenüs und Buffet für Salat und Käse an, die Preise liegen bei ca. 75€ p.P/T inkl. HP. Unter dem Stichwort "Walk-On" sind Doppel- und Dreierzimmer mit Bad und Balkon in einem Kontingent vorreserviert, die bei Anmeldung von den Teilnehmern direkt im Rifugio Salei bei Alex gebucht werden können.

Es stehen als Tourenmöglichkeiten Wanderungen, spektakuläre Bergtouren und/oder Klettersteige zur Auswahl, das Programm wird vielfältig sein.

Die Anreise erfolgt am Sonntag 03.09.2017 bis zum Abendessen um 19 Uhr.
Montag bis Samstag: 

  • zum Warmklettern der Klettersteig der Kleinen Cirspitzen oder die Ferrata Col Rondella die direkt hinter dem Rifugio liegt
  • den Plattkofel mit 2958m über den Oskar-Schuster-Steig oder auf dem Normalweg für die Wanderer als fast 3000er besteigen
  • Piz Boe mit 3152 m über den Lichtenfelser Steig und/oder den Vallon Klettersteig besteigen und dabei noch ein Stopp auf der Capanna Piz Fassa (Wilde zerklüftete Türme und Schluchten in dem Sellastock rauben den Atem)
  • auf die Ferraristi warten außerdem noch je nach Wetter und Form der Pößnecker KS, der Boeseekofel-KS oder die Via Ferrata delle Trincee oder Piacetta
  • außerdem ist der Pisciadu-Klettersteig um die Ecke, aber man kann auch auf einem sehr schönen "Normalweg aufsteigen zum Rifugio Piscadu und zum gleichnamigen See um dann gemeinsam über das Mittagstal wieder abzusteigen
  • Umrundung des Sasso del Capello auf dem alten Bindelweg und teilweise auch dem Dolomitenweg Nr.2
  • Umrundung des Langkofels durch das wilde Langkofelkar und auf Almwegen wieder zurück zum Ausgangspunkt  

Heimreise wird am Sonntag 10.09.2017 nach dem Frühstück sein.

Das sind einige Vorschläge und Möglichkeiten. Das Programm stellt die Gruppe je nach Wetter und Teilnehmerzusammensetzung gemeinsam zusammen. Es ist geplant auch in zwei Gruppen verschiedene Touren zu unternehmen. 

Klettersteigausrüstung (Helm, Gurt und Y-Klettersteigset, Handschuhe) ist für die Teilnehmer, die diese begehen wollen, zwingend selbst mitzubringen.

Die Teilnehmerzahl ist auf ca. 14 Personen begrenzt und die Infos und Anmeldungen gibt es bei Astrid unter ma.kleemann(at)gmx.de 

Es wird im Frühjahr 2017 eine Vorbesprechung für die Teilnehmer geben.
Bilder mit Eindrücken von dieser Gegend findet ihr am Ende dieser Seite. 

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit und sicheres Bewegen mit Tourenrucksack in alpinem Gelände sind zwingend erforderlich, sowie Kondition für 6-7 Std. Gehzeit und entsprechende HM 800-1000.
Kartenlesen sollten die Teilnehmer können.

 

------------------------------------------------------------------------------------

Wichtig: Diese Touren sind alle, sofern nichts anderes vermerkt ist, private Gemeinschaftsveranstaltungen und keine Veranstaltungen der Sektion. Sie sind keine geführten Touren mit Wanderleiter und erfolgen immer auf eigene Verantwortung und Gefahr der Teilnehmer.

Tourenverlauf 1 Tirano-Ardez
Tourenverlauf 2 Tirano-Ardez
Tourenverlauf 3 Tirano-Ardez
Sella, Schnee in der Langkofelscharte
Sella, Gipfel Piz Boe
Sella, Eisenwege... am Oskar-Schuster-Steig
Sella, Lech de Pisciadu
Sella, Auf dem Sellaplateau
Sella, es gibt dort auch grüne Almwiesen