Page 173 - Heft-1_2017
P. 173

Weggefährten
Am 12. Juli 2016 waren sie dann am Ziel ihrer Träume. Sie erreichten endlich Rom. Im Petersdom holten sie sich ihren letzten Stempel für den Pilgerausweis und das „Testimo- nium“, die Pilgerurkunde. Dann hatten sie ausreichend Zeit, sich die vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt auf den 7 Hügeln anzuschauen. Das Zugticket für die Heimreise lautete erst auf den 18. Juli. Auf dem Deutschen Friedhof im Vatikan erwartete sie dann noch eine Überraschung; sie entdeckten das Grab des Rodensteiners aus dem Odenwald, der dort 1499 beerdigt wurde.
Und etwas für die Statistiker: An insgesamt 57 Wandertagen legten sie im Schnitt etwa 23 km zurück, an Spitzentagen 35 km.
Für Walter waren diese 1.300 km ein unvergessliches Erleb- nis, bei dem er seine physischen und psychischen Grenzen ausloten konnte, wunderschöne Orte und Landschaften erlebte und interessante Menschen kennenlernte. Er beab- sichtigt, die durch seinen Muskelfaserriss entstandene Tour- lücke in absehbarer Zeit noch zu schließen, denn: „Wenn man sich etwas vorgenommen und angefangen hat, muss man es auch richtig zu Ende bringen!“ Wir drücken ihm dafür die Daumen.
Text: Jürgen Caprano, Fotos: Walter Jung
173


































































































   171   172   173   174   175