Page 172 - Heft-1_2017
P. 172

Alte Steinbogenbrücke über den Fluss Dora Baltea
abnahm und plötzlich wieder die Figur seiner Jugendzeit hatte. Das geht jetzt unter dem Stichwort „Rom-Diät“ in die Fachliteratur ein.
Besonders beeindruckend waren auf ihrem Weg nach Rom die Städte Pavia mit der alten Brücke über den Ticino, Pie- tresanta mit Werken des Künstlers Bodero, Lucca mit seinem Dom, St. Giminiano mit den Wohntürmen, Siena mit dem Dom und dem Campo (Palio), Bolsena, Viterbo mit dem alten Papstpalast und den Thermalquellen, die Poebene mit ihren endlosen Reisfeldern und die schöne Landschaft der Toskana.
Sie wanderten auf ihrem Weg nach Rom an jedem Tag und legten nur einmal am 4. Juli am Lago Bolsena einen Ruhetag ein und regenerierten beim Sonnenbaden und Schwimmen.
Der Pilgerweg war überall hervorragend markiert und ist noch längst nicht so überlaufen wie der Jakobsweg in Spa- nien, auf dem man seit dem Buch von Hape Kerkeling in Kolonnen wandert. Hier ist man noch, wenn man möchte, den ganzen Tag alleine unterwegs. Trotzdem trafen sie immer wieder auf andere Pilger/Pilgerinnen, mit denen sie dann ein Stück oder einige Tage gemeinsam wanderten. Daraus ergaben sich Freundschaften, die sicher noch eine Weile halten werden.
172


































































































   170   171   172   173   174