Page 166 - Heft-1_2017
P. 166

sie das Highlight des Tages - Frauenschuh Orchideen. Am Niggenkopfstübel wurde nur eine kurzen Rast eingelegt . Es ist nur während der Ski-Saison geöffnet. So wie es aussah, geht dann hier im wahrsten Sinn der Bär ab. Auf gleicher Höhe ging es weiter zum Berghof Melkboden. Hier ver- brachte man die Mittagszeit mit Kaiserschmarrn, Knödel- suppe usw.....und Sonnen. Der Rückweg nach Brand verlief unspektakulär. Leider mussten mehrere Mitglieder der Grup- pe jedoch feststellten, dass sie sich bei der Wanderung Zecken eingefangen hatten.
Freitag 01. Juli. Oberzalimhütte
Am letzten Tag unserer Wanderwoche im Brandnertal führ- te uns Paul auf die Oberzalimhütte. Die Oberzalimhütte liegt auf 1889m am Ende des Zalimtals. Die ersten km legten wir mit Bus (1Station) zur Lünerseebahn zurück. Von der Halte- stelle ging es auf dem Gingalpfad im Wald, an Wasserfällen vorbei, auf den Fahrweg zur Oberzalimhütte. Der Weg führt stetig ansteigend durch Wiesen. An der Unteren Zalimalpe wurde eine kurze Rast eingelegt. Weiter ging es dann zur Oberzalimhütte die wir zur Mittag erreichten. Noch einmal genossen wir das schöne Wetter, die leckeren Knödel und die herrliche Rundsicht. Da der Weg zur Unteren Brüggele Alpe zu unsicher war, gingen wir auf dem gleichen Weg nach Brand zurück.
Und zu guter Letzt was gab es noch?
Ein Quartier das alle zufriedenstellte (1 Person pro Zimmer – das eigene Schnarchen hört man nicht)
Das Wetter war gut.
Die Fußball Fans kamen während der EM auf ihre Kosten. Das Schicksal, welches sie bei der Wanderung während der WM 2014 ereilte, als sie das Viertelfinalspiel gegen Frank- reich am Radio verfolgen mussten, blieb ihnen erspart. In der Pension gab es einen Fernseher im Aufenthaltsraum Die Getränke für den Abend mussten jedoch vorsorglich beim Frühstück geordert werden.
Am Essen in der Dorfschenke gab es nichts zu auszusetzen. Hervorzuheben ist die gebackene Forelle
Den leckeren Eiskaffee - gerührt – nicht geschüttelt (007 geschüttelt nicht gerührt) im Mühlbach Pub-Cafe
Und, vor Allem, schöne Touren - dem Leistungsvermögen der Gruppe angepasst.
Danke Paul, es war schön und erholsam
Und so fuhren alle am Samstag zufrieden nach Hause!!
Karl Exel
166


































































































   164   165   166   167   168