Page 155 - Heft-1_2017
P. 155

155
Meraner Waalweg-Runde 3
12.-19. Juni 2016
Zum dritten Mal wanderten wir eine Woche rund um Meran. Da uns die richtigen Waalwege rund um Meran so langsam ausgingen, wurden diesmal andere Wandertouren kurzum zu Waalwegen ernannt. 13 Personen waren wir diesmal; der grösste Teil war wieder in der bewährten Pen- sion Österreicher in Partschins untergekommen.
Am ersten Tag wählten wir wieder den Marlinger Waalweg zum Einlaufen. Er beginnt quasi vor der Haustür. Ein kurzer Abstieg zum Kraftwerk in Töll, daneben ist der Einstieg. Oberhalb der Brauerei- Forst verläuft der Weg mit Aussicht auf Meran und die Sarntaler. Diesjahr hatten wir sonniges Wetter, es war zwar etwas kühl, aber optimal zum Wandern. Mittagsrast legten wir in einer der Buschenschänken ein, die sinnigerweise etwa in der Mitte der Route stehen. Nach etwa 11 km stiegen wir in Tschärms ab und mit dem Bus ging´s zurück nach Partschins.
Am zweiten Tag fuhren wir nach Bozen und von da mit der Kabinenbahn rauf nach Oberbozen. Auf dem Freudweg liefen wir nach Klobenstein und weiter zu den eindrucksvollen Erd- pyramiden; Der Weg bietet einen phantastischen Blick nach Osten auf die Dolomiten:vom Latemar über Rosengarten, Schlern ,Langkofen bis zu den Geisler Spitzen ! Auf dem Rückweg war die Mittagszeit zwar schon vorbei, dafür waren auch die Touristenbusse vor den Biergärten weg; das nutzten wir natürlich aus. Den Rückweg zur Gondelbahn kürzten wir uns mit dem historischen Bähnchen ab.


































































































   153   154   155   156   157