Sonntagswanderung am 25. März 2018 "Von Schriesheim nach Weinheim" mit Gerd-Heinrich Unruh und Georg Flath

Die ca. 16 km lange Wanderung von Schriesheim nach Weinheim hat Peter Bernstein ausgesucht und vorbereitet. Aus gesundheitlichen Gründen musste er aber die Führung Gerd-Heinrich und Georg überlassen. An einem kalten aber sonnigen Sonntag begannen 39 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Tour in Schriesheim, die über den altertümlichen Marktplatz und über eine Brücke an der alten Ölmühle vorbei auf den neuen Blütenweg führte. Auf den Fotos sieht man, dass es immer wieder rauf und runter ging, teils durch weitläufige Weinberge, teils durch Hohlwege und Wald. Nach einem kurzen Besuch am Grab von Sepp Herberger ging es weiter an Hohensachsen und Lützelsachsen vorbei wieder durch Weinberge und kurze Waldstücke bis nach Weinheim. Durch den Schlosspark gelangten wir auf den bekannten Marktplatz, auf dem viele Ausflügler, im Freien saßen und die Sonne genossen. Zur Schlusseinkehr in der "Woinemer Brauerei" war es dann nur noch ein kurzes Stück durch die Fußgängerzone.

Sonntagswanderung am 25.02.2018 "Übers Hohe-Warte-Haus nach Mespelbrunn" mit Manfred Schneider und Hans-Peter Gauls

 

46 Teilnehmerinnen und Teilnehmern fuhren mit dem Brückmann-Bus nach Sulzbach. Von dort starteten wir bei eisiger Kälte aber mit Sonnenbegleitung die ca. 14 km lange Wanderung über das Hohe-Wart-Haus nach Mespelbrunn. Im Gasthaus "Zum Löwen" in Mespelbrunn beschlossen wir den Wintertag bei gutem Essen und Gesang unseres Wanderführers.

"Wandersaisoneröffnung zum Heubachhaus" am 28. Januar 2018 mit Claus Janus und Georg Flath

Die erste Sonntagswanderung begann dieses Jahr bei trübem Wetter in Klein-Heubach und führte durch Weinberge, den Ort Raibach, am Rödelshäuschen und der "Sausteige" vorbei zum vorgewärmten Vereinshaus in Heubach. Dort erwarteten uns Marion und Ilka mit Kaffee und selbstgebackenen Kuchen. Nach einer ausbiebigen Pause ging es weiter durch den Wald bis nach Sandbach zur Schlusseinkehr in der Gaststätte "Rhodos". Von dort fuhr uns der Brückmann-Bus wieder nach Darmstadt zurück.

Sonntagswanderung am 03.12.2017 "Jahresabschlusswanderung zum Neckar" mit Ilka und Georg Keller


31 Teilnehmerinnen und Teilnehmer begannen bei kalter Witterung die ca. 5-stündige Wanderung nach Zwingenberg am Neckar. Mit dem Bus fuhr die Wandergruppe nach Antonlust (Gaimühle), von wo aus gestartet wurde. Es ging eine Stunde zur Wilhelmshöhe hoch, wobei es uns dann schnell warm wurde.  Nach kurzer Pause setzten wir die Wanderung fort, am Steinernen Tisch vorbei bis nach Mülben und weiter nach Zwingenberg am Neckar. Auf dem ganzen Weg gingen wir durch eine verschneite Winterlandschaft, begleitet von Schnee und auf freiem Feld von eisigem Wind. Im Gasthaus "Schiff-Post" in Zwingenberg genossen wir bei gutem Essen den Abschluss des schönen Wandertages.


Sonntagswanderung am 12.11.2017 "Auf dem Main-Strombergweg in den Odenwald" 2. Etappe mit Jürgen Schmelzle und Gerd-Heinrich Unruh

 

Bei Dauerregen starteten 35 wetterfeste Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom Bahnhof Buchschlag die ca 14 km lange Wanderung nach Messel. Es ging am Schwarzbach entlang, vorbei an der Baierhansenwiese, durch Sprendlingen, Dreieichenhain und durch den Mörsbacher Grund bis nach Messel. Auf dem Weg lagen das verfallene Koberstadter Falltorhaus und die Bernhard-Geissler-Eiche. Bei der Schlusseinkehr in der Bürgerstube in Messel wurden sie in der warmen Gaststube und bei gutem Essen wieder trocken.

Sonntagswanderung am 15.10.2017 "Unterwegs im Hunsrück/Baybachtalklamm" mit Claus und Marion Janus

37 Teilnehmerinnen und Teilnehmer begannen bei herrlichem Herbstwetter die ca. 15 1/2 km lange Wanderung durch das Baybachtal im Hunsrück. Sie durchquerten die romantische Baybachtalklamm mit teilweise seilversicherten Abschnitten. An verlassenen Stollen vorbei und nach einigem Auf und Ab lud die idyllisch gelegene Schmausemühle zur Mittagsrast ein. Dann ging es weiter durch die Schlucht und nach steil nach oben bis wir wieder am Ausgangspunkt angelangt waren. Der Bus fuhr uns dann zur Schlusseinkehr nach Halsenbach-Ehr in das Landhotel "Zur Katz".

Sonntagswanderung "Pfälzer Weinsteig" 7. Etappe am 10.09.2017 mit Herbert Schreiber und Harald Griesbach

Bei sonnigem Wetter begannen 37 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die ca 15 km lange Wanderung mit 610 Höhenmetern von Dernbach nach Annweiler. Zum Schluß wurde in der Weinstube "s'Reiwerle" in Annweiler eingekehrt.

 

 

Sonntagswanderung am 06.08.2017 "Dannenfels/Donnersberg Rundwanderweg 7" mit Stefan Klemm und Gerd-Heinrich Unruh


39 Teilnehmerinnen und Teilnehmer fuhren mit dem Brückmann-Bus nach Dannenfels und begannen die ca. 17,36 km lange Wanderung. An der Ruine Tannenfels vorbei am Hinkelstein, PWV Keltenhütte, Königsstuhl am Hühnerberg, Krummkehr, Kronbuchenhütte zum Wanderparkplatz Falkenstein Richtung Mordkammertal und Bastenhaus. Dem blauroten Balken folgend bis zum Ausgangspunkt. Höchster Punkt 675,2 m, tiefster Punkt 381,5 m; Summe der Steigungen 485 , Gefälle 485 m. Die Schlusseinkehr fand im Kastanienhof in Dannenfels statt.

 

 

Sonntagswanderung durchs Jammertal am 23.07.2017 mit Magda und Uli Sperling

42 Teilnehmerinnen und Teilnehmer fuhren mit dem Bus nach Katzenelnbogen und wanderten ca. 18 km auf schluchtenartigen Pfaden durch das Dörsbachtal nach Obernhof an der Lahn. Zur Schlusseinkehr im Gasthof "Dörsbachhöhe" fuhr uns der Bus nach Herold.
 

Sonntagswanderung am 18.06.2017 "Auf dem Schusterpfad rund um Hauenstein" mit Gerd-Heinrich Unruh und Claus Trescher

48 Teilnehmerinnen und Teilnehmer wanderten auf abwechslungsreichen Wanderwegen rund um das idyllische Schuhdorf Hauenstein. Dichte Wälder und bizarre Felsformationen schaffen während der rund 17 km langen Wanderung eine ganz besondere Atmosphäre. Viele Aussichtspunkte wie z.B. der durch eine Leiter begehbare "Hühnersteig" mit Blick über die faszinierende Landschaft, u.a. auf die Reichsburg Trifels. Zur Mittagsrast unter schattigen Bäumen bot sich das bewirtete Wanderheim "Dicke Eiche" an, was von allen sehr begrüßt wurde. Dann ging es weiter bis zum "Winterkirchel", wo sich zwei Gruppen bildeten; Gruppe A ging auf dem Bergsteig und Gruppe B durch das Queichtal mit -Quelle. An der Paddelweiher Hütte trafen sich dann beide Gruppen zur Schlusseinkehr.

 

 

Sonntagswanderung am 21.05.2017 "Auf dem Rheinsteig" - Von Horchheim nach Braubach - mit Peter Zimmermann und Astrid Lücker

Um 8.00 Uhr fuhren  36 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit dem Bus zur Horchheimer Höhe (OT Koblenz) und begannen die ca. 17 km lange Tour. Auf der Anhöhe "Lichter Kopf" (319 m) wurde die Frühstücksrast eingelegt. Danach ging es auf einem Trampelpfad in Serpentinen abwärts am "Hunsrückblick" und auf spitzem Schiefergestein am "Friedlandblick" mit schönen Aussichten vorbei,  bis wir in die Ruppertsklamm einstiegen.  Auf 1 1/2 km mit 235 m Höhenunterschied hangelten wir uns durch schlammige, felsige und  teilweise seilversicherten Pfaden abwärts. Im Schleusenhäuschen legten wir eine längere Pause ein bis es weiter durch den Stadtteil Friedland und hoch zum Kurzentrum Lahnstein ging. Dann stiegen wir in das Schlierbachtal ab zum Stadtteil Braubach Nord. Damit waren wir aber noch nicht am Ziel. Von der Einmuthstraße ging ein holpriger Waldweg wieder bergan. Es folgte ein sehr steiler Abstieg auf groben Felsbrocken, die nur mit Hilfe der dicken Hanfseile überwunden werden konnten. Nach einer erholsamen Pause mit Blick auf die Marksburg ging es durch Weinberge gemäßigter bergab. Noch ein kurzer Anstieg durch Gärten und ein Abstieg über eine Treppe dann waren wir im Ortskern von Braubach und gingen mit strammen Schritten auf unsere Schlusseinkehrgaststätte "Zum Goldenen Schlüssel" zu.  

 

 

Sonntagswanderung am 09.04.2017 mit Claus und Gudrun Fehse "Über Höhen im östlichen Odenwald"

Mit dem Bus fuhren 34 Teilnehmer nach Michelstadt. Am Bahnhof begann die ca. 16 km lange Wanderstrecke durch den OT Steinbach zur "Russeneiche", nach Rehbach, zur Mossauer Höhe, dann hinunter durch den "Brudergrund" nach Erbach. Insgesamt wurden ca. 400 Höhenmeter zurückgelegt. Schlusseinkehr war im "Erbacher Brauhaus" gegenüber vom Erbacher Schloss.